1
     

Hyde Park am Hudson, im Jahre 1939. Auf dem Landsitz von US-Präsident Franklin D. Roosevelt herrscht große Aufregung: King George VI und seine Gemahlin Queen Elizabeth haben sich für das Wochenende angekündigt! Als erste britische Monarchen überhaupt beehren die beiden die USA mit einer geschichtsträchtigen Stippvisite. Aber noch ein weiterer Gast weilt an diesem Wochenende auf dem Familienanwesen der Roosevelts: Margaret "Daisy" Suckley, eine entfernte Cousine des Präsidenten, mit der er eine pikante Liebesaffäre unterhält. Es bahnt sich ein stürmisches Wochenende an mit allerhand Heimlichtuereien, verkrampften Picknicks, politischen Differenzen bei Cocktails und Hot Dogs, britischem Snobismus und nächtlichen Eskapaden. Ein Wochenende, das die Befürchtungen aller Beteiligten weit übertreffen wird und am Ende doch die beiden Nationen näher aneinander rücken lässt.

Nach dem Erfolg von THE KING'S SPEECH wirft nun NOTTING HILL-Regisseur Roger Michell, mit tatkräftiger Unterstützung eines hochkarätigen Ensembles, einen höchst amüsanten, respektlosen Blick hinter die Kulissen der Weltgeschichte. Eine hinreißende Komödie mit einem herausragenden Bill Murray in Höchstform!

BILL MURRAY

Franklin Delano Roosevelt

Bill Murray wurde am 21. September 1950 in Wilmette bei Chicago geboren und begann seine Schauspielkarriere bei der Improvisationsgruppe Second City. Bei der Fernsehshow "Saturday Night Live" gehörte er ab der zweiten Staffel zum Ensemble und erhielt kurz darauf auch einen Emmy für seine Arbeit dort als Drehbuchschreiber.

Nach seinem Leinwanddebüt in Ivan Reitmans BABYSPECK UND FLEISCHKLÖSSCHEN (1979), arbeitete er mit dem Regisseur auch an ICH GLAUB MICH KNUTSCHT EIN ELCH (1981) und den beiden GHOSTBUSTERS-Filmen zusammen. Weiterhin zählt Harold Ramis ...UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER (1993) zu Murrays bekanntesten Filmen.

Sein Portrait des Herman Blume in Wes Andersons RUSHMORE (1998) brachte ihm zahlreiche Preise ein und war der Beginn einer langjährigen Zusammenarbeit und Freundschaft mit Wes Anderson, denn Murray spielte in allen darauffolgenden Filmen des Regisseurs mit.

Für seine darstellerische Leistung als Bob Harris in Sofia Coppolas LOST IN TRANSLATION, erhielt Bill Murray unter anderem einen Golden Globe, den BAFTA Award, den Independent Spirit Award und Kritikerpreise der Filmkritiker in New York, Los Angeles und Chicago als Bester Hauptdarsteller. Er war außerdem in dieser Kategorie für den Screen Actors Guild Award und den Oscar nominiert.

Für Regisseur Jim Jarmush spielte Bill Murray die Hauptrolle in dem "Delirium"-Segment des Episodenfilms COFFEE AND CIGARETTES (2005), in BROKEN FLOWERS, für den er eine Satellite Award Nominierung als Bester Hauptdarsteller erhielt, und in THE LIMITS OF CONTROL (2009)

1 2 3